Der Australian Shepherd...

... ist ein sehr gelehriger und gutmütiger Arbeitshund, bei dem als erstes die grosse Farbvielfalt von Fell und auch von den Augen auffällt.

Herkunft

Trotz seines Namens stammt der Australian Shepherd aus den USA. Im 19. Jahrhundert wanderten baskische Schäfer von Australien nach Amerika ein und brachten Merinoschafe mit sich. Diese waren zuvor nach Australien exportiert worden und erhielten daher in den USA den Namen "Australian Sheep". Die dazugehörenden Schäferhunde wurden der Einfachheit halber von den Amerikanern "Australian Shepherd" genannt.

Wesen

Der "Aussie" ist ein Hund, der sich eng an seine Besitzer anschliesst. Er hat einen angeborenen Hüteinstinkt, ist ausserordentlich aktiv, sehr inteliigent und voller "Hundehumor". Oft ist er aber auch sehr sensibel und empfindlich. Er benötigt eine Aufgabe und beschäftigt werden und zwar sinnvoll.

Größe

Rüden: 51 bis 58,5 cm
Hündinnen: 46 bis 54 cm

Gewicht

Je nach Größe zwischen 13 und 28 kg

Farbe

Prinzipiell existieren zwei genetische Grundfarben: schwarz (black) und braun (red). Mit den verschiedenen Abzeichen und der "marmorierten" oder "gesprenkelten" Zeichnungen (merle) sind jedoch viele Farbvarianten möglich. Die häufigsten sind black tri, red tri, blue merle und red merle.

Besonderheit

Die häufig vorkommenden strahlend blauen Augen brachten dem Australian Shepherd von den Indianern den Namen "der mit den Geisteraugen" (ghosteyed) ein. Einer Legende nach waren ihnen die Hunde heilig.

FÜR UNS SIND SIE ETWAS GANZ GANZ BESONDERES.